Programm

Datum:   10.04.2021
Uhrzeit:   14.00 Uhr

Treffpunkt: Roncalliweg LP, Parkplatz an Kleingartenanlage „Am Tiergarten“ (ganz am Ende des Roncalliwegs, quasi im Stadtwald)
Leiter/in: Tanja Joswig
Stadtspaziergang: „Kräuterfee trifft Gundermann“

Ein Kräuterspaziergang an der Lippe mit allen Sinnen - sehen, tasten, riechen und schmecken.
Für fast alles ist ein Kraut gewachsen, man muss nur wissen, wie es denn aussieht, wann es blüht oder fruchtet und wie es für heilende oder andere Zwecke zuzubereiten ist. Die Natur bietet eine Fülle von Kräutern, die mehr als "Unkräuter" sind und schon früher als Mittel für die Hausapotheke genutzt werden konnten.
Bitte Mund- und Nasenschutz tragen!
Datum:   16.03.2021
Uhrzeit:   19:00 Uhr

Treffpunkt: VHS-Gebäude Lippstadt Barthstraße 2 Raum noch unklar
Leiter/in: Dr. Walter Leimeier
Vortrag: „Ehrenbürger Otto Steinbrinck, ein umstrittener Held“

Steinbrinck war und ist in Lippstadt ein umstrittener Ehrenbürger. Vom Marineverein hoch geachtet, wird er jedoch in der Bevölkerung zwiespältig gesehen. Warum? Steinbrinck, Sohn eines angesehenen Lehrers am Ostendorf-Gymnasium, war einer der bedeutendsten U-Boot-Kommandanten im Ersten Weltkrieg und wurde hoch dekoriert. 1917 erhielt er das Ehrenbürgerrecht seiner Heimatstadt Lippstadt. Nach dem Weltkrieg schied er aus der Marine aus und wurde nach verschiedenen Zwischenstationen einer der wichtigsten Mitarbeiter im Flick-Konzern. Der Konzern verstrickte sich während der Zeit des Nationalsozialismus in Arisierungen und Steinbrinck war maßgeblich daran beteiligt. Verurteilt wurde er im 5. Folgeprozess in Nürnberg jedoch wegen seiner Mitgliedschaft in der SS und der finanziellen Unterstützung der SS. Er verstarb in der im Urteil festgelegten fünfjährigen Festungshaft. Seine Bezüge zu und sein Wirken für die Heimatstadt werden im Vortrag besonders herausgestellt.

Datum:   24.02.2021
Uhrzeit:   19:30 Uhr

Treffpunkt: Rathaussaal
Leiter/in: Dr. Marlies Wigge
Leider müssen wir die Jahreshauptversammlung unter den jetzigen Umständen auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr verschieben

Jahreshauptversammlung
Bitte entnehmen Sie die Tagesordnung der Ankündigung in der örtlichen Presse.
Datum:   09.01.2021
Uhrzeit:   14:00 Uhr

Treffpunkt: Abteikirche Liesborn (Abteiring 6), Parkplatz am Museum
Leiter/in: Dr. Marlies Wigge
Leider entfällt dieser Termin, wir versuchen aber, ihn zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.


Exkursion: „Kirche an der Lippe….Liesborn
Wir werden in lockerer Folge Kirchen im Tal der Lippe besuchen und machen den Anfang mit der Kirche in Liesborn, der Abteikirche Ss. Cosmas und Damian, die auf über 1000 Jahre Glaubens-und Kirchengeschichte zurückblicken kann. Die erste Kirche gehörte dem 9. Jahrhundert gegründetem Damenstift an. Aus dieser Ursprungskirche ist die Abteikirche hervorgegangen, eine gotische Hallenkirche (15. Jahrhundert) mit einem romanischem Turm (um 1100).Von 1131 bis zur Säkularisierung 1803 war die Kirche geistliches Zentrum einer großen Benediktinerabtei, deren Wirken bis heute in Liesborn spürbar ist.
Die Führung durch die Kirche erfolgt durch Wilhelm Plümpe.
Selbstanreise der Teilnehmer!
Bitte Mund- und Nasenschutz tragen!
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt. Es wird um schriftliche Anmeldung bei Dr. Wigge gebeten. Zum Ablauf und den Kosten wird auf das zeitnah in der örtlichen Presse und auf der Internetseite veröffentliche Anmeldeverfahren verwiesen.

Datum:   05.12.2020
Uhrzeit:   14:00 Uhr

Treffpunkt: Bürgerbrunnen Rathausplatz
Leiter/in: Dr. Marlies Wigge
Leider kann dieser Termin wegen der derzeit nötigen Abstands-und Vorsichtsregeln nicht stattfinden und wird deshalb verschoben.

Stadtspaziergang
„Auf die Plätze – Fertig -Los!“
In Lippstadt gibt es eine Reihe von Plätzen, die wir auf diesem Rundgang durch die Stadtgeschichte besuchen. So mancher moderner Platz war früher bebaut, während ältere Plätze heute nur noch auf den alten Stadtplänen zu erkennen sind.
Führung: Dr. Marlies Wigge und Ulrich Bökenkamp.

Datum:   14.11.2020
Uhrzeit:   14:00 Uhr

Treffpunkt: Bürgerbrunnen Rathausplatz
Leiter/in: Barbara Birkert
Leider entfällt dieser Termin!

Stadtspaziergang
"Von Seuchen, Quacksalbern und anderen Plagen"
Ein Spaziergang in Lippstadts Seuchen- und Medizingeschichte
(Risiken und Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen)
Corona – eine noch nie dagewesene Situation? – Von wegen!
Der Stadtspaziergang entführt in längst vergangene Zeiten von Pest, Pocken, Cholera und anderen Heimsuchungen inmitten von Lippstadt. Verblüffende Parallelen zur Gegenwart gibt es zu entdecken.
Mit der Geschichte der Seuchen eng verbunden ist die Lippstädter Medizingeschichte, denn mit jeder Seuche lernte sie im Eiltempo dazu. Gab es im Mittelalter nur wenige Bader und im Zweifelsfall das Siechenhaus vor den Toren der Stadt, so versorgen heute zahlreiche gut ausgebildete und international vernetzte Ärzte die kleineren und größeren Gesundheitsprobleme in ihren Praxen und in zwei großen Krankenhäusern.

Datum:   27.10.2020
Uhrzeit:   19:00 Uhr

Treffpunkt: Volkshochschule, Barthstraße 2
Leiter/in: Dr. Wolfgang Maron
Neuer Termin
Vortrag: „Zwischen Revolution und Kapp-Putsch“ Lippstadt zu Beginn der Weimarer Republik
Im November 2018 hat der Referent an die Novemberrevolution vor hundert Jahren erinnert und an das Geschehen in Lippstadt in Herbst und Winter 1918/19. Diesmal stehen die Ereignisse des Folgejahres im Mittelpunkt.
Der Vortrag setzt ein bei den Kommunalwahlen vom März 1919 und schildert die Entwicklung in Lippstadt bis zum März 1920, als der Kapp-Putsch in Berlin für die junge Weimarer Republik zu einer ernsten Bewährungsprobe wurde. Auch in Lippstadt hatte der Aufstands-versuch rechter Militärs Reaktionen zur Folge. Höhepunkt war ein gegen den Putsch gerichteter Generalstreik am 15. März, der hier wie in vielen Orten das öffentliche Leben lahmlegte. So wurde deutlich, dass die maßgeblichen politischen Kräfte in Lippstadt trotz aller Konflikte zwischen den Lagern auf der Seite von Verfassung und Republik standen.

Wegen der aktuellen Hygienevorschriften ist eine vorherige Anmeldung erforderlich unter
www.vhs-lippstadt.de oder Tel. 02941 2895-0.

Datum:   12.09.2020
Uhrzeit:   14:00 Uhr

Treffpunkt: Eingang Stadtinformation, Rathaus
Leiter/in: Josef Mackenberg
Stadtspaziergang: Kirche, Kunst und Kaufmann

Kirchenliebhaber begeben sich auf die Spuren früher Baukultur und entdecken in der Marien-, Jakobi- und Nicolaikirche wertvolle Kunstschätze. Aber auch auf dem Weg durch die historische Altstadt gibt es viele Häuser zu entdecken, die von Lippstädter Kaufmannsfamilien erbaut wurden und daran erinnern, dass Lippstadt eine blühende Hanse- und Handelsstadt war.



Datum:   09.08.2020
Uhrzeit:   14:00 Uhr

Treffpunkt: Bernhardbrunnen
Leiter/in: Dr. Walter Leimeier
Informationsveranstaltung: "100 Jahre Bernhardbrunnen"

Vorgetragen werden: Anregungen zum Bau des Brunnens, Künstler, Finanzierung, Enthüllungsfeier, Verschiebung, Aufbewahrung der Statue, neuer Versuch zum Brunnenbau bis 1920, Umwidmung auch zum Heimkehrerdenkmal, Symbole, Inschrift, Einweihung, Bau-substanz, mehrfache räumliche Verlegung des Brunnens, heutige Situation.

Datum:   13.06.2020
Uhrzeit:   ca. 9:00 Uhr

Treffpunkt: Bahnhof Lippstadt
Leiter/in: Dr. Marlies Wigge und Barbara Thonemann
Leider entfällt dieser Termin!
Exkursion nach Münster: Kapuzinerklostergarten
Das Veranstaltungsprogramm steht unter dem Vorbehalt, dass einzelne Termine aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden können.
Mit einem Gruppenticket der Bahn geht es ab ca. 9.00 Uhr nach Münster. Dort erfolgt zunächst ein Stadtspaziergang unter kulturhistorischen Aspekten. Für 14.00 Uhr ist ein Rundgang durch den im 19. Jahrhundert von den Kapuzinermönchen angelegten Klostergarten geplant. Dieser ist wegen seiner Einzigartigkeit und umfangreichen Biodiversität überregional bekannt.
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt. Es wird auf das zeitnah in der örtlichen Presse und dann hier auf der Internetseite veröffentliche Anmeldeverfahren verwiesen.
Datum:   16.05.2020
Uhrzeit:   14:00 Uhr

Treffpunkt: Kuhmarkt
Leiter/in: Dagmar Bloem
Radtour

Das Veranstaltungsprogramm steht unter dem Vorbehalt, dass einzelne Termine aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden können.
Sollte die Radtour stattfinden, dann nicht wie sonst am 2., sondern am 3. Samstag des Monats und wir werden hier rechtzeitig über das Ziel informieren.

Datum:   05.12.2019
Uhrzeit:   19:00 Uhr

Treffpunkt: Jacobikirche Lippstadt
Leiter/in: Prof. Dr. Heinrich Münz
Kulturgespräch des Heimatbund Lippstadt „Wer seine Wurzeln pflegt, kann wachsen“

Mit einem öffentlichen Kulturgespräch möchte der Heimatbund die Situation und perspektivische Entwicklung kulturhistorischer Bausubstanz in Lippstadt vorstellen. In Kurzvorträgen und Diskussion sollen aktuelle Entwicklungen im historischen Gebäudebereich Lippstadts (Museumsplanung, Stiftsareal, Hella Stammhaus u. a.) betrachtet werden.
Ziel der Veranstaltung ist eine breite öffentliche Information zu bestehenden städtischen Überlegungen, Handlungsnotwendigkeiten und Verfahrensmöglichkeiten sowie Nutzungsperspektiven.

Datum:   22.11.2019
Uhrzeit:   19:00 Uhr

Treffpunkt: Stadtarchiv Lippstadt
Leiter/in: Manfred Beine
Vortrag „Historisches aus der gräflichen Nachbarschaft“

Die Grafschaft Rietberg im 16. und 17. Jahrhundert
Es waren turbulente Zeiten im 16. und 17. Jahrhundert. Die Reformation und der 30-jährige Krieg erzeugten geistige und gesellschaftliche Verwerfungen mit großen politischen Veränderungen und Belastungen für die Bevölkerung. Ohne Sitz eines Herrscherhauses musste sich Lippstadt in diesem politisch religiösen Zeitstrudel mit dem strategischen Kalkül zweier „Herren“ arrangieren. Etwas andere politische Rahmenbedingungen besaß Rietberg als Hauptstadt der gleichnamigen kleinen Grafschaft in Lippstadts Nachbarschaft. Der Vortrag von Herrn Beine beschäftigt sich mit diesen historischen Prozessen in Lippstadts territorialer Nähe.



Datum:   05.10.2019
Uhrzeit:   14:00 Uhr

Treffpunkt: Bernhardbrunnen
Leiter/in: Josef Mackenberg
Stadtspaziergang "Bernhard, Bahn und Bastionen"

Es geht bei diesem Spaziergang um die Festung Lippstadt und den Bahnanschluss, der Mitte des 19. Jh. die Industrialisierung förderte. Dieser Impuls war entscheidend für die Entstehung eines neuen Stadtteils im Süden mit eigener Pfarrkirche und Schule.
Stationen der Führung: Bernhardbrunnen - Unterführung - Südertor - Bastion - Bronzemodell im Festungspark - die "eiserne Rinne"- Abschluss: "Thurmann unterm Bäumeken".



Datum:   14.09.2019
Uhrzeit:   14:00 Uhr

Treffpunkt: Kuhmarkt
Leiter/in: Willi Kröger und Andree Scheidler (Tel. 02941/22690)
Radtour: Das „Gastliche Dorf“ Antpöhler, Delbrück

Die Radtour führt zu dem idyllisch inmitten eines kleinen Wäldchens gelegenen Bauernhof-Ensemble in Delbrück-Sudhagen. Wir erhalten zunächst eine ca. 1-stündige Führung durch die 7 liebevoll eingerichteten historischen Gebäude. Hierfür wird von der Betreiber-Familie ein Kostenbeitrag von 3,-€ / Person erbeten. Anschließend lädt das Café dazu ein, frisch gebackenen Kuchen oder westfälische Spezialitäten zu genießen.
Wer mit dem Auto anreisen möchte, sei bitte um 15.00 Uhr auf dem Parkplatz:
Lippstädter Straße 88, 33129 Delbrück-Sudhagen

Datum:   29.06.2019
Uhrzeit:   16:00 Uhr

Treffpunkt: Stift Cappel Cappeler Stiftsallee 6 LP-Cappel
Leiter/in: Achim McGready, Dr. Marlies Wigge (Tel. 02941/6609029)
Vortrag/Besichtigung: Macht und Pracht – Stift Cappel
Die Klostergründung in Cappel geht auf die Stadtgründer von Lippstadt, die Edelherren zur Lippe zurück. Das Kloster in Cappel durchlebte viele Veränderungen im Laufe der Jahrhunderte und zeigt diese in seiner Baugeschichte auch heute noch. Kloster und Kirche waren für die Menschen der Umgebung wichtig und in ihrer Prachtentfaltung beeindruckend. Achim Mc Gready bietet bei dieser Veranstaltung allen BesucherInnen noch einmal die Gelegenheit, seinen Vortrag und eine anschließende Führung zu diesem Thema wahrzunehmen.
Datum:   15.06.2019
Uhrzeit:   14:00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz an der Ecke Hospitalstraße/Cappelstraße
Leiter/in: Barbara Birkert
Stadtspaziergang: Stammhaus der Hella - Ein Haus mit Geschichte für die Zukunft?

In der „Lippstädter Lampenbude“ erfand Sally Windmüller den Scheinwerfer, und führte seine Fabrik schnell an die Weltspitze. Im Verlauf seines Bestehens erlebte das Ensemble die Höhen und Tiefen Lippstädter Geschichte hautnah mit.
Was passiert dort heute? Welche Perspektiven bieten sich für das Ensemble bei der bevorstehenden Umgestaltung des Viertels?


Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Teilnahme ist daher nur bei vorheriger Anmeldung unter: bbirkert@web.de möglich!

Datum:   12.05.2019
Uhrzeit:   13:30 Uhr

Treffpunkt: Kuhmarkt
Leiter/in: Jörg Zitzmann
Radtour: Rietberg / Gasthof „1643“ der Familie Strunz
Die Maifahrradtour führt am Sonntag, dem 12.05.2019 nach Rietberg zu einem Besuch des „Heimathaus“, einem Ackerbürgerhaus von 1645.
Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen in einem ‚Lifestyle-Wirtshaus‘, einem alten Fachwerkhaus aus dem Jahre 1643 im Zentrum von Rietberg. Das Haus wurde von der Familie Strunz aufwendig renoviert und wird u.a. als Restaurant erfolgreich geführt.

Achtung: Wochentag und Uhrzeit der Radtour weichen von den üblichen Zeiten ab!!!
Telefonische Anmeldung bis zum Donnerstag, 09.05.19 erbeten bei Dagmar Bloem (Tel. 02941/60336)
Leitung: Jörg Zitzmann (Tel. 02941/60281)



Datum:   04.05.2019
Uhrzeit:   14:30 Uhr

Treffpunkt: Landcafe Kemmers Hof Delbrücker Weg 55 LP-Lipperode
Leiter/in: Prof. Dr. Münz (Heimatbund), Peter Hoffmann, NABU Kreis
Heimatbund Besuch des Naturschutzgebiets Zacharias See in Lipperode

Der Heimatbund besucht das überregional bedeutsame Naturschutzgebiet Zacharias See in Lipperode. Die Lippstädter Gruppe des Naturschutzbunds (NABU) betreut seit vielen Jahren diesen aufgelassenen Baggersee mit seinen Sandufern und angrenzenden Heideflächen. Der Seebereich hat sich inzwischen als geschütztes Terrain naturfachlich als überaus wertvoll und artenreich in Bezug auf die Vogel- und Pflanzenwelt entwickelt. Peter Hoffmann, Vors. NABU Kreis Soest, wird dem Heimatbund dieses ökologische Kleinod Lippstadts vorstellen und Bezüge zur ursprünglichen Landschaftssituation und Entwicklung in diesem Flächenareal der Lippe-Niederung aufzeigen.
Treffpunkt ist das Landcafé Kemmers Hof. Im Café erfolgt eine kurze Einführungsinformation, bevor das Naturschutzgebiet/Beobachtungshütte besucht wird. Die Veranstaltung wird insgesamt ca. 1,5 h dauern.

Datum:   06.04.2019
Uhrzeit:   15:00 Uhr

Treffpunkt: Westfälische Werkstätten, Allee 7, LP-Benninghausen (Parkmöglichkeiten vorhanden);
Leiter/in: Friedhelm Arnoldt
Vom Arbeitshaus zur anerkannten „Werkstatt für behinderte Menschen“
1820 gründete der preußische Oberpräsident v. Vincke im ehemaligen Benninghäuser Kloster das 'Landarmen- und Arbeitshaus für Westfalen'. Diese Einrichtung sowie die ständischen Gremien, die für seine Finanzierung zuständig waren, galten später als institutionelle Keimzellen des 'Provinzialverbandes Westfalen', des späteren 'Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe'. Auch hinsichtlich der Entwicklung der psychiatrischen Arbeitstherapie ist die Geschichte des Benninghäuser Arbeitshauses von Interesse.
Wir wollen uns diese an Hand von Besichtigung, historischem Bildmaterial und Vortrag vergegenwärtigen. Ergänzt werden soll die Darstellung durch eine Präsentation der heutigen anerkannten „Werkstatt für behinderte Menschen“.

Datum:   09.03.2019
Uhrzeit:   15:00 Uhr

Treffpunkt: Dorfstraße (kath. Gemeindehaus)
Leiter/in: Friedhelm Arnoldt
Kirche, Pfarre und Kloster in Benninghausen
Auf dem heutigen Gebiet der Stadt Lippstadt sind Kirche und Kloster in Benninghausen eines der historisch interessantesten sakralen Gebäudeensemble. Datieren nach Grabungen die Fundamente eines ersten Kirchenbaues im 11. Jahrhundert, so ist der älteste heute sichtbare Gebäudeteil - der romanische Turm - im 13. Jh. erbaut, in dessen Verlauf auch die Klostergründung stattfand.
In dieser Veranstaltung soll durch Besichtigung und Vortrag die Klostergeschichte bis zur Säkularisierung dargestellt werden.

Datum:   27.02.2019
Uhrzeit:   19:30 Uhr

Treffpunkt: Rathaussaal
Leiter/in: Dr. Marlies Wigge
Jahreshauptversammlung
Bitte entnehmen Sie die Tagesordnung der Ankündigung in der örtlichen Presse.
Datum:   15.02.2019
Uhrzeit:   19:00 Uhr

Treffpunkt: Stadtarchiv
Leiter/in: Dr. Nina Gens
Vortrag: „Lief alles nach Plan?“
Die Entwicklung von Hausparzellen in der ersten Planstadt Westfalens
anhand der archäologischen Ausgrabung Lippstadt Soeststraße 2-8

Bei den an der Soeststraße freigelegten Hausparzellen handelt es sich neben den Klöster- und Stiftgrabungen, um die einzige großflächige Ausgrabung in Lippstadt mit profaner Nutzung, wodurch ihr besondere Bedeutung zukommt.
Wie der mögliche Plan der so genannten Planstadt aussah, wird anhand
- der Lage der Parzellen im Hinblick auf die vorstädtischen Siedlungsstrukturen im unmittelbaren benachbarten Umfeld,
- der Parzellenstruktur und des Aufbaus im Abgleich mit erarbeiteten Idealparzellen sowie
- der Entwicklung der Parzellengröße, der Bebauung, der Nutzung und der Sachkultur seit der ersten Nutzung im Mittelalter bis in die Neuzeit diskutiert.
Und wie sieht es in anderen Planstädten Westfalens aus? Ein abschließender Exkurs vergleicht eine Auswahl von zeitgleichen Gründungen.
Datum:   09.02.2019
Uhrzeit:   14:00 Uhr

Treffpunkt: Bürgerbrunnen
Leiter/in: Dr. Marlies Wigge
Stadtspaziergang: „Wechselvolle Stadtgeschichte – Perspektivenwechsel“
In Lippstadt hat so Manches seinen Platz gewechselt. Im Zuge von Abrissen, Umbauten oder anderen Veränderungen wurden Objekte aus ihrem ursprünglichen Umfeld nach einer manchmal langen Wandergeschichte an einem neuen Ort untergebracht. Wir werden eine Reihe dieser Objekte auf einem Rundgang durch die Stadt besuchen und feststellen: in Lippstadt kommt so schnell nichts weg!